imovo vermittelt Büroimmobilien-Portfolio für 115 Mio. Euro an Advenis

Die französische Advenis REIM hat mit Unterstützung von Advenis Real Estate Solutions aus Frankfurt ein deutsches Büroimmobilien-Portfolio im Wert von 115 Mio. Euro erworben. Die fünf Objekte befinden sich in Nordrhein- Westfalen und werden in den offenen SCPI-Immobilienfonds Eurovalys eingebracht. Dieser wurde 2015 aufgelegt und investiert ausschließlich in deutsche Büroimmobilien, die sich überwiegend an den deutschen Top 7-Standorten befinden. Mit den nun getätigten Ankäufen umfasst das Fondsportfolio des SCPI Eurovalys insgesamt 22 Büroobjekte in Deutschland. Clifford Chance unterstützte als Legal Advisor, DU Diederichs bei der Due Diligence und Imovo beim Ankauf.

Platzhalter-News_iStock-1188434815.jpg

Das neu übernommene Portfolio besteht aus fünf Büroimmobilien, von denen sich drei in Köln und zwei im Ruhrgebiet (Gelsenkirchen und Mülheim an der Ruhr) befinden. Eines der Objekte in Köln wurde mit einer Anteilsmehrheit von 94,9 Prozent im Rahmen des Co-Investment erworben. Die übrigen vier Objekte fließen zu 100 Prozent der Besitzanteile in den Eurovalys ein. Die Gesamtvermietungsfläche des Portfolios beträgt rund 108.000 Quadratmeter.

Die Vermietungsquote im akquirierten Portfolio liegt bei durchschnittlich 90 Prozent. Zu den meist langfristigen Mietern zählen namhafte Unternehmen aus dem Bildungsbereich, Versicherungswesen und Lebensmittelhandel sowie der öffentlichen Hand.

Eva Welzenbach, Geschäftsführerin von Advenis Real Estate Solutions, sagt: "Mit dem Erwerb dieses Portfolios haben wir einen wichtigen Grundstein für die Entwicklung des Eurovalys in den kommenden Jahren gelegt. Wir freuen uns, dass wir den Deal auf dem Höhepunkt der COVID 19-Krise innerhalb kürzester Zeit vollständig zum Abschluss bringen konnten. Die Neuinvestition sichert dem Fonds eine stabile Wertentwicklung und unterstreicht die Kompetenz von Advenis bei der Beschaffung erstklassiger Off-Market-Transaktionen in einem starken Wettbewerb. Im Zuge dieser Ankäufe hat der Fonds eine Kapitalerhöhung von 500 mio Euro auf 1 mrd. Euro angekündigt. Wir suchen daher weiterhin interessante Investitionsmöglichkeiten für den Eurovalys und andere Investoren.


Download Pressebericht


Über imovo 

Ein hohes Maß an Kundenorientierung - das ist auch das Erfolgsrezept des Immobilienberatungsunternehmens imovo. ,,Der Kunde, der sich für imovo entscheidet, bekommt ein starkes Team zur Seite gestellt, welches sich als Berater und Problemlöser auf Augenhöhe versteht", verspricht Knud Schaaf, geschäftsführender Gesellschafter von imovo. ,,Wir betrachten Projekte immer ganzheitlich, gehen auf jeden Anspruch ein und kreativ über Standards hinaus." Offenheit und Ehrlichkeit in der Kommunikation, Verantwortungsbewusstsein, Zielorientierung und Präzision in der Ausführung - diese Werte reklamiert das Unternehmen. Schaaf: ,,Unsere Kunden können sich auf uns als Partner verlassen." 

Pressekontakt 
Knud Schaaf 
Geschäftsführender Gesellschafter 
+49 211 90 99 66 22
knud.schaaf@imovo.de 

Andere Nachrichten

alle Nachrichten
imovo verkauft Wohn- und Bürohaus im Zentrum von Essen unweit von "RWE-Tower" und Oper

Das Investment auf einem insgesamt ca. 1.410 qm großen Grundstück mit ca. 2.200 qm Wohn- und Nutzfläche aus den Baujahren 1938-1974 an der Gärtnerstraße 40 und 42 wurde von der Lindloff & Schröder GbR an einen lokalen Privatinvestor durch Vermittlung von imovo, Partner der NAI apollo Group verkauft. Über den genauen Kaufpreis im einstelligen Millionenbereich wurde Stillschweigen vereinbart. Das Investment besteht aus insgesamt 4 Gebäudeteilen mit je zwei Vorder- und Hofgebäuden, die zum Teil noch Ausbaureserven und damit Wertsteigerungspotential in einer Mikrolage bieten, welche sowohl für Wohnungen als auch Büros weiter zunehmend an Attraktivität gewinnt.

mehr lesen
Corona-Krise trifft den Düsseldorfer Büromarkt

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnet imovo - Partner der NAI apollo Group - in Düsseldorf (nur Stadtgebiet, kein Umland) einen Flächenumsatz von insgesamt 131.966 qm mit 144 Mietvertragsabschlüssen. Dementsprechend ist ein Rückgang des Flächenumsatzes von rund 38 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 (213.872 qm) festzustellen. Das Ergebnis liegt damit rund 24 % unter dem Durchschnitt der letzten 10 Jahre (172.708 qm). Die Spitzenmiete steigt von 28,00 €/qm (1. Halbjahr 2019) auf nun 28,50 €/qm. imovo geht aktuell davon aus, dass die Vermietungsleistung in der zweiten Jahreshälfte wieder steigen wird, allerdings muss klar sein, dass mit keinem herausragendem Jahresergebnis zu rechnen ist.

mehr lesen
imovo wächst personell weiter, trotz Corona-Pandemie

Die Zahl der an Covid-19-Erkrankten steigt wieder täglich. Große Veranstaltungen und Messen wurden aus Sicherheitsgründen abgesagt. Eine Vielzahl großer und kleiner Unternehmen musste den Geschäftsbetrieb zeitweise einstellen oder Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken. Auch imovo musste als verantwortungsvoller Arbeitgeber ihre Mitarbeiter zeitweise ins Homeoffice schicken, was jedoch aufgrund des digitalen Fortschritts im Unternehmen keine Einschränkungen im Tagesgeschäft mit sich brachte. Mittlerweile ist das Büro (unter Einhaltung aller hygienischen Schutzmaßnahmen) wieder besetzt und seit dem 03.08.2020 auch mit weiterem Personalnachwuchs. 

mehr lesen

Datenschutz

Wir benutzen Cookies hier Text vom Datenschützer einfügen

Eigene Einstellungen

  • Ynfinite Cookie

    Ynfinite Cookie
  • YouTube

    Wir binden YouTube-Videos auf unserer Webseite ein. Erlauben Sie dieses Cookie, um die Videos zu entsperren.

  • Google Maps

    Wir binden Google-Maps-Karten auf unserer Webseite ein. Erlauben Sie dieses Cookie, um die Karten zu entsperren.